Ziel dieser Anpassungsausbildung ist es, Leitstellendisponenten heranzubilden, die nach ihrer Persönlichkeit und ihren allgemeinen und fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten für die Tätigkeit in einer integrierten Leitstelle geeignet sind.

Der Teilnehmer muss nach dem erfolgreich absolvierten Feuerwehrmodul 1 die grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungsdienst im Einsatz innerhalb einer Staffel oder Gruppe kennen. Diese Fähigkeiten sollen dazu beitragen, die Anforderungen an Feuerwehrdienstleistende zu kennen und die Leistungsfähigkeit von Feuerwehren beurteilen zu können.

Mitarbeiter von integrierten Leitstellen in Bayern.

  • Grundlagen

  • Naturwissenschaft und Technik

  • Recht und Verwaltung

  • Organisation und Dienstbetrieb

  • Fahrzeug- und Gerätekunde

  • Einsatzlehre

  • Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz

  • Praktischer Unterricht

Die Eignung sowie die spätere Verwendung in einer integrierten Leitstelle muss durch den entsendenden Betreiber der ILS schriftlich bestätigt werden.

Lehrgangspreis inklusive Verpflegung und ohne Übernachtung. Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer geeigneten Übernachtungsmöglichkeit.

  • Feuerwehr LehrgängeFeuerwehrmodul 1 für ILS Personal
    07.10.2019 - 29.11.2019
    5.720,00 EURO
    freie Plätze

    Montag bis Donnerstag von 08:00 - 16:15 Uhr und Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr.

Lade Daten...
Carina Wild
Bei Fragen zu Lehrgängen oder Fördermöglichkeiten helfen wir Ihnen gerne weiter.
Carina Wild
Tel.: +49 (0) 8679 7-4795

Referenzen

Manuel Spielberger

Industriemeister Metall, InfraServ Gendorf Technik (GmbH), Fachgruppenleitung Rohrfertigung

Bereits ein Jahr nach meiner Ausbildung habe ich von 2013-2015 die Weiterbildung zum Industriemeister Metall an der Bildungsakademie Inn-Salzach absolviert. Der Kurs hat uns sehr gut auf die Meisterprüfung vorbereitet, was wir vor allem den erfahrenen Dozenten zu verdanken hatten. Die Atmosphäre im Lehrgang zwischen den Teilnehmern und den Dozenten war richtig gut. Es hat Spaß gemacht!

 

Schon während des Lehrgangs konnte ich die gelernte Theorie in die Praxis umsetzen und weiter vertiefen. Der erfolgreiche Meisterabschluss und meine Leistungen wurden von meinem Arbeitgeber sehr gewürdigt, so dass ich als erstes Schweißkoordinator und dann Betriebsstättenleiter unserer Außenstelle wurde. Im Frühjahr 2018 folgte dann der nächste Schritt und ich bin zum Gruppenleiter der Rohrfertigung aufgestiegen.